Beginnend findet eine Untersuchung beispielsweise der Artikulation, Wortschatz, Grammatik, Verstehen von Sprache, Schreib- und Leseleistungen statt. Des Weiteren wird die Atem-, Stimm- und Schluckfunktion getestet. Die Ergebnisse bilden die Grundlage für die Auswahl der Behandlungsmethoden für die Therapie.

Jede logopädische Therapie enthält spezifische Übungen, Gespräche zum Therapieverlauf und Anleitungen zum selbstständigen Üben. Besondere Beachtung findet die Einzelbeziehung der Angehörigen in die Therapie.

Die Logopädische Beratung beinhaltet die Aufklärung über Ursache und Auswirkung der jeweiligen Kommunikationsstörung. Sie informiert über Inhalte und den Verlauf der Behandlung und gibt gezielte Hinweise zum verbesserten Umgang im Alltag. Daraus kann auch die Vermittlung zu Selbshilfevereinigungen erwachsen.